Obst- und Gartenbauverein Tuntenhausen e.V.

Willkommen auch in unserer Mosterei

Etwas Neues, Schönes entsteht in der Mitte von Tuntenhausen

Wir, der Obst- und Gartenbauverein Tuntenhausen sind ein Verein, der Dank der eigenen modernen Mosterei finanziell relativ unabhängig agieren kann, sofern es ertragreiche Obstjahre gibt. So kam es, indem einige fruchtbare Jahre dazu beigetragen haben, dass wir in ein schönes, neues Projekt "einen Garten zum Begegnen" eine größere Summe investieren konnten.

Image

Die Entstehung eines Begegnungsgartens mit Spielplatz

Direkt neben der Basilika und des Brunnens, fußläufig zu den örtlichen Gastronomen konnte die Gemeinde Tuntenhausen dem Gartenbauverein ein passendes Grundstück zur Pacht anbieten. Ein idealer Platz, um ein Zusammentreffen jeden Alters zu ermöglichen, um sich zu begegnen, spielen, auszutauschen, oder auf schattigen Bänken zur Ruhe zu kommen. Es ist bislang das größte Vorhaben außerhalb der Mosterei und verlangte einiges an Aufwand, Zeit, Planung und Geduld. Den Auftrag dazu, bekam die Firma Garten- und Landschaftsbau Streu aus Emmering, die sich auf dem Grundstück zur Begutachtung mit der Vorstandschaft zu mehreren Ortsterminen traf. Viele Vereinbarungen, Abmessungen, passende Pflanzen auswählen, altersunterschiedliche Spielgeräte finden, dazu sämtliche Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen; gingen voraus. 
Einen regen Schriftverkehr, telefonischen- und persönlichen Austausch nahm dazu die Vorsitzende Dorothea Niedermaier auf sich. 
Im Herbst 2022 konnte endlich begonnen werden. Inzwischen gibt es eine große Sandgrube in der ein abwechslungsreiches Spielgerät steht, einen Pavillon, ein erstes Blumenbeet, einen Holzzaun, der wegen weiterer Bauarbeiten noch nicht das ganze Gelände abgrenzt. Die derzeitigen Planungen umfassen zusätzlich eine Tischtennisplatte, ein zweites großes Spielgerät (von der Fa. Mehrtens Spielgeräte AG), weitere Bepflanzungen, Wege anlegen und den Zaun fertigbauen zur kompletten Vervollständigung des Begegnungsgartens. So hofft der Gartenbauverein, dass bis Ende 2024 alles an Ort und Stelle ist, der Begegnungsgarten eingeweiht werden kann und sehr rege angenommen wird. Dank des rückzahlbaren Zuschusses der Gemeinde Tuntenhausen, ist die Fertigstellung des Begegnungsgartens nicht ausschließlich abhängig von umsatzstarken Mostsaisonen.
Dazu ergeht die dauerhafte Bitte an alle Besucher, den Platz immer sauber zu hinterlassen und rücksichtsvoll mit den Geräten umzugehen, damit alles lange erhalten bleiben kann.

ERSTE ARBEITEN

  • 1. Besprechung vor Ort
  • Vorbereitungen
  • Der Bagger rückt an..
  • Erste Erdarbeiten
  • Erste Erdarbeiten
  • Der Spielplatz entsteht
  • ...mit Sand
  • ...fertig!
  • Zaungast

Der Begegnungsgarten kommt gut an ;-)

Endlich konnte der neue Begenungsgarten ganz frei gegeben werden, nachdem der TÜV das zweite große Klettergerät von Mertens abgenommen hat. Inzwischen ist einiges passiert. Am oberen Eingang steht ein schöner Pavillon mit einem Tisch in der Mitte, er lädt zum Verweilen und Pausieren vom Alltag ein. Mit Sicht auf die Spielgeräte, kann man seine Kinder immer im Blick behalten.
Wege und Blumenbeete wurden angelegt, mehrere Rasenflächen gesät. Im unteren Teil des Gartens hat die Firma Streu einen Sitzbereich im Schatten von Bäumen geschaffen. Eine Tischtennisplatte macht das Projekt Begenungsgarten/Spielplatz komplett. Es vergeht kaum ein Tag an dem sich keine Kinder oder Erwachsene dort aufhalten und hat somit seinen Sinn bereits gefunden.

Am Donnerstag, den 15. August 2024 bekommt der Begegnungsgarten im Zuge des Pfarrfestes in Tuntenhausen, seinen kirchlichen Segen durch Pfarrer Basta.

DER BEGEGNUNGSGARTEN IST AM FERTIG WERDEN